Unsere Webseite verwendet Cookies (kleine Textdateien, die sie auf Ihrem Rechner ablegt); dadurch bleibt die Seite für Sie möglichst leicht zugänglich und komfortabel. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers bestimmen, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Das Vorhandene neu entdecken, Bewährtes bewahren, manches verlassen...

Erkunderinnen und Erkunder

  • Thomas Ascher
  • Ausgangspunkt
  • „Vom einzelnen Menschen her denken“ ...

Thomas Ascher

Drei wichtige Daten aus meinem Leben:

  • Ich bin dreifacher Vater und dreifacher Opa – und das ist sehr schön!
  • Seit über 30 Jahren lebe ich glücklich im Saarland.
  • Am besten erhole ich mich – leider zu selten – beim Wandern, Bergsteigen und Musik machen.


Ich bin ausgebildeter Pastoralreferent, Organisationsberater und systemischer Berater,
zur Zeit tätig als Dekanatsreferent in Dillingen


... (einer der Synoden-Perspektivwechsel) ist mir sehr wichtig, um kirchliches Leben in Zukunft zu gestalten. Die Erkundungsphase gibt uns Gelegenheit, genau das in Praxis und Haltung einzuüben. Wir zeigen so, dass uns die 90% Menschen, zu denen die Kirche kaum Kontakt hat, nicht egal sind.

  • Andreas Esch
  • Ausgangspunkt
  • Ich möchte als Erkunder ...

Andreas Esch

  • Geboren 1974 in Neuwied/Rhein
  • Aufgewachsen in Ochtendung
  • Studium der Theologie in Trier und Innsbruck

Andreas Esch

  • Seit 2001 Mitarbeiter im Caritasverband Rhein-Hunsrück-Nahe e.V. (Idar-Oberstein) im Bereich Gemeindecaritas
  • Begleitung zahlreicher Ehrenamtlicher in unterschiedlichen Projekten des Caritasverbandes
  • Arbeit an der Verknüpfung von Caritas und Seelsorge
  • Anhand eines SoNA-Projekts (Sozialraumorientierte Netzwerke für das Alter) kennen lernen von Methoden der Sozialraumorientierung

Andreas Esch

... zusammen mit Interessierten den Perspektivwechsel ausprobieren, der den Menschen als solchen mit seinen Fähigkeiten und in seiner konkreten Lebenssituation aufsucht und wahrnimmt.

  • Sabine Lord
  • Ausgangspunkt
  • Warum bin ich Erkunderin?

Sabine Lord

  • 1988  Abitur am Robert Schuman-Gymnasium Saarlouis
  • 1996 Diplom in Wirtschaftsmathematik Universität Trier, danach Einstieg in die  Marktforschung mit  3 beruflichen Stationen in  St. Wendel, Nürnberg und Frankfurt.
  • 2007 das erste Kind, Umzug nach Konz


Ich komme aus der Marktforschung und habe dort gelernt, aus großen Datenmengen Zusammenhänge zu entdecken und diese prägnant darzustellen.

Seit 2013 bin ich Pfarrsekretärin in der Pfarreiengemeinschaft Konz.


  • Ich entdecke gerne Neues und gehe neue Wege
  • Ich bin offen für alle Menschen
  • als überzeugte Christin bin ich der Kirche zugewandt